Das Ritual der Selbstakzeptanz und eigenen Wertschätzung

Vertraue Dir selbst, liebe Dich selbst und Heilung geschieht Jetzt – in diesem Augenblick.
Dieses Ritual empfehle ich Menschen, die ihr Selbstvertrauen stärken und in einem festlichen gestalteten Rahmen ihren eigenen Körper und inneres Wesen „wieder“ lieben, wertschätzen und akzeptieren lernen wollen. In diesem Ritual kannst Du Dich in Deiner Verletzlichkeit und Liebe offen zeigen und erfährst sofort Heilung.

Den eigenen Körper und sich selbst so anzunehmen und zu lieben, wie man ist, fällt vielen Menschen nicht so leicht. Das Älterwerden und der ständige Vergleich mit Topmodels in den Medien lässt uns immer kritischer uns selbst und anderen gegenüber werden. Besonders beobachte ich, dass Frauen darunter sehr stark leiden. Der Druck des Älterwerdens, Falten, Pigmentstörungen, Muttermale, Orangehaut und ungeliebte Körperbehaarung an Stellen, die eher glatt ausschauen sollen, machen vielen Frauen zu schaffen. Auf den Werbeplakaten sehen wir athletische durchtrainierte Menschen, wohlgeformte Busen, gestylte Haare, perfekte Haut und ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen. (meist mit Photoshop retuschiert – kein offizielles Geheimnis mehr) All das erinnert uns täglich daran, dass wir dem überhaupt nicht entsprechen und die meisten Menschen fühlen sich im Vergleich dazu sehr unattraktiv, nicht liebenswürdig und unwohl in ihrer Haut. Auch Topmodels haben diese Störung. Ich nenne das bewusst „Störung“, weil es uns irgendwie tatsächlich stört, was da in unserem Inneren (unsere eigenen Bewertungen, Gedanken) vor sich geht. Die Auswirkungen dieser Gedanken und Glaubenssätze zeigen sich in allen Lebensbereichen – besonders deutlich zeigen sie sich in der eigenen Sexualität. Du kannst Dich selbst mal sehr genau beobachten – während Du sexuell mit Deinem Partner zusammen bist, was Du über Dich denkst und wie Du Dich verhältst. Ziehst Du vielleicht Deinen Bauch ein und versteckst vor Deinem Partner Stellen Deines Körpers, die Dir unangenehm sind? Magst Du an bestimmten Stellen Deines Körpers nicht berührt werden? Machst Du vielleicht gar den Sex, um es hinter Dich zu bringen, empfindest dabei nichts oder hast dabei keine Freude? Oder hast Du gar keine sexuellen Erlebnisse mehr – das Interesse, sich mit einem Menschen sexuell einzulassen – verloren?

Mutter Natur hat jeden von uns ganz individuell ausgestattet und doch sind wir alle vom Wesen her „gleich“. Wir sind menschlich. Jeder Mensch ist (s)ein eigenes Universum. Es gibt unendlich viele Formen, die kommen und gehen. Wir werden älter, die Zeichen des Altwerdens von Tag zu Tag auf unserem Körper sichtbarer und irgendwann schauen wir dem Tod ins Angesicht. Das ist eine Tatsache. Der Tod ist wohl das größte Geheimnis des Lebens überhaupt und vor ihm haben die meisten Menschen Angst. Wir tun alles dafür, um ihm zu „entfliehen“, obwohl wir nicht wissen, was das Ende des Lebens an sich bedeutet. Was während und nach dem Sterben passiert ist eine Frage, die uns Menschen sehr interessiert und wenige eine Antwort für sich gefunden haben. Aber Jetzt / heute in diesem Moment – wenn Du diese Zeilen liest – ist eine Antwort auf diese Frage unwichtig, denn das Universum ist unendlich weit und uns stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung, im JETZT – im heute ausgefüllt leben zu können.

Jeder Mensch kann – so wie das Universum – weiter und größer werden, als das, was da im Außen gerade zu sehen ist. Doch zu allererst ist es wichtig, das – was sich gerade im Außen und in Dir zeigt, so anzunehmen, wie es ist. Du brauchst nicht mehr an Dir herum zu biegen. Du kannst so sein wie Du bist. Es hat einen Sinn, dass Du so bist wie Du gerade bist. Spricht nun eine Stimme in Dir, die im großen Widerstand dazu steht? Kannst Du diese Stimme(n) gut hören? Kennst Du diese Stimme(n)? Magst Du Dich einlassen, Dich lieben und Dich so annehmen, wie Du bist? Ich führe Dich mit dem Ritual der Selbstakzeptanz zu Deinen Wurzeln zurück, so dass Du alle Deine ungeliebten Körperteile und Dein Innerstes zeigen, Dich liebevoll annehmen kannst und Frieden mit Dir schließt. Zeige Dich „der Welt“ – Deine inneren und äußeren wunden Stellen – und Heilung geschieht in jenem Augenblick. Das Tor zur Liebe, Freiheit und Mitgefühl steht weit offen. Hab den Mut, geh durch dieses Tor und entdecke Deine eigene Innere Kraft, unabhängig von dem, was im Außen vor sich geht und was andere Menschen zu Dir sagen. Erschaffe Dir Deine eigene Basis auf Deinen eigenen Lebenspfad, auf dem Du gehen magst. Ich helfe Dir sehr gern dabei.

Das Ritual der Selbstakzeptanz und eigenen Wertschätzung kannst Du bei mir erfahren – mit mir allen oder in einer kleinen Gruppe. (für jedes Geschlecht steht seine eigene Gruppe. Falls der Wunsch nach einer gemischten Gruppe da sein sollte, dann gehe ich dem nach). Wir begegnen uns jenseits der materiellen Ebene von Wesen zu Wesen – unsere Körper dienen hierbei als Kommunikations-„Werkzeuge“ – völlig gleichgültig, in welcher Form wir gerade sind. Hierzu lade ich Dich vom ganzen Herzen ein.